[HQ] Russia, Black Sea – Holiday Resort Sochi / Sotschi | Сочи

1252
Published on June 4, 2015 by admin

Sochi is a Russian resort city, situated in Krasnodar Krai just north of the southern Russian border. It sprawls along the shores of the Black Sea and against the background of the snow-capped peaks of the Caucasus Mountains. At 145 km (90 mi), Greater Sochi claims to be the longest city in Europe.[3] As of the 2002 Census, it had a population of 328,809,[1] down from 336,514 recorded in the 1989 Census. In 2006, the population was estimated to be 395,012.[4] The city has been selected to be the host of the XXII Olympic Winter Games in 2014.[5]

Layout and landmarks

Sochi is almost unique among larger Russian cities as having some aspects of a subtropical resort. Apart from the scenic Caucasus Mountains, pebbly and sand beaches, the city attracts vacation-goers with its subtropical vegetation, numerous parks, monuments, and extravagant Stalinist architecture. About two million people visit Greater Sochi each summer,[13] when the city is home to the annual film festival “Kinotavr” and a getaway for Russia’s elite.

A UNESCO World Heritage Site, the 2,957 square kilometres (731,000 acres) Caucasian Biosphere Reserve, lies just north from the city.[14] Sochi also has Europe’s most northerly tea plantations. It is served by the Adler-Sochi International Airport. The Sochi Light Metro is under construction, projected to be complete by 2014.

Sotschi

Sotschi ist das beliebteste Reiseziel der Russen. An die russische Riviera fährt jeder, der es sich leisten kann. Neben dem milden Klima sind es vor allem die unterschiedlichen Freizeitaktivitäten, vom Badeurlaub über das Skifahren bis hin zu Kuraufenthalten, die Sochi für die Urlauber so attraktiv machen.

Sotschi ist das subtropische russische Urlaubsparadies, voll mit Palmen und den schwarzen Stränden. In Sotschi gibt es auch zahlreiche berühmte Kureinrichtungen und viele Kliniken. Sochi ist für Russland, was die Riviera für Westeuropa bedeutet. Der schwarzer Sand und Kieselstein-Strände erstrecken mehr als 30 Kilometer entlang der Küste vom Schwarzen Meer. Paralel dazu findet sich die Stadt Sotschi. Sie ist damit die längste Stadt – nicht nur in Russland sondern auch auf dem ganzen Asiatischen Kontinent.

Sotschi – die nördlichsten Subtropen der Welt

Sotschi hat die nördlichsten Subtropen in der Welt. Das warme Wasser des Schwarzen Meeres hält die Region im Winter warm, während die Brisen von den nahen Bergen die Stadt im Sommer abkühlt. Optimales “Badewetter” für Sotschi ist vom April bis Oktober. Ab Mitte Oktober bis Mitte Mai gibt es in den Bergen direkt vor der Haustür Wintersportmöglichkeiten. Das subtropische Wetter bedeutet eine für Russland einzigartige Vegetation mit Palmen, Bananen und Zitrusbäumen. Eine Pracht von Blüten erfüllt die Stadt das ganze Jahr.

Category Tag

no comment

Add your comment

Your email address will not be published.